Stress - Stressabbau - Stressbewältigung ein virtueller Stress-Kurs

Yoga

Yoga - Was ist Yoga?

Yoga ist eine aus Indien stammende philosophische Lehre, die eng mit Askese und dem Hinduismus und Buddhismus verknüpft ist. Die Philosophie, auf die sich Yoga begründet, geht auf das Jahr 700 v. Chr. zurück. Ursprünglich geht es beim Yoga um die Kombination von Reinkarnation, Meditation, Gesundheit und Glaube. In der sinnbildlichen Übersetzung bedeutet Yoga soviel wie "Vereinen von Körper und Seele" oder auch "Integration der Seele in den Körper". Im Sinne des hinduistischen und buddhistischen Glaubens sind Meditation und Glaube wesentliche Bestandteile, um ein erfülltes und gesundes Leben zu führen. Mit Gesundheit wird das Gleichgewicht der Energieströme bezeichnet, die sich in jedem Menschen in unterschiedlichem Anteil befinden, von einander abhängig sind und miteinander harmonieren müssen. Yoga ist ein Weg, um diese Energieströme zu harmonisieren. In diesem Zusammenhang spielen die unterschiedlichen Yogaübungen und die korrekte Atemtechnik, die jede Übung begleitet, die wichtige Rolle, ein genaueres Körperbewusstsein zu entwickeln, auf körperliche Zeichen zu hören und entsprechend zu reagieren. Diese Zwiesprache mit dem Körper soll ermöglichen, die Energieströme auszugleichen und Störungen frühzeitig zu lokalisieren. Durch die unterschiedlichen Übungen wird der Yogi in die Lage versetzt, innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu erreichen, Körper und Geist zu revitalisieren und asketisch zu leben. Im westlichen Kulturkreis wird es jedoch eher als Mittel benutzt, um körperliche und seelische Spannungen zu lösen.

Über uns | Kontakt | ©2006 MKGesundheitsberatung